Auch alle Workshops unter dem Button Angebote können für das Thema Tod und Trauer zum Einsatz kommen.

Inhaltlich werden die Abläufe themenbezogen auf die jeweilige Gruppe angepasst.

 

Seelenbretter

Was ist das?

 

Toten,- Bahr- oder Rebretter dienten seit Jahrhunderten zur Aufbahrung von Verstorbenen. Man trug sie damit zu Grabe. Das Brett wurde dann an einer betimmten Stelle aufgestellt und meistens mit drei Kreuzen, Geburts- und Todestag versehen. Mit Einführung des Sarges im 18. und 19. Jahrhundert wurden die Bahrbretter als Gedenkbretter mit Sprüchen, Gedichten beschriftet und z.T. mit kunstvollen Malereien kreativ gestaltet. In Anlehung daran enstanden die Seelen- bzw. Gedenkbretter.

Ich finde die Idee faszinierend und das auch in der heutigen Zeit für unsere Verstorbenen dies eine Art des Gedenkens ist.

Auf Holzbrettern werden  mit Hilfe von Acrylfarben und Kreiden verschiedenste Werke entstehen und auf Wunsch wetterfest imprägniert.

Herausfordernd

 

Termin: 15 Juni 2019

Dauer: 10.00 - 15.00 Uhr

Kosten: 75 € incl. Material (Brett 2m x 0,30m )